Jahr: 2016

omas haushaltstipps

Omas Haushaltstipps: Flecken entfernen

Mikrowelle reinigen Man schafft nicht immer die Mikrowelle gleicht sauber zu wischen. So können die Spritzer an den Wänden antrocknen, die nicht leicht zu putzen. EIne gute Lösung dazu ist Essigwasser. Man nimmt eine Schüssel und füllt man sie halb mit Essigwasser. Diese Schüssel stellt man in die Mikrowelle und bringt das Essigwasser zum Kochen. Danach lassen sich die angetrocknete Spritzer mit einem feuchten Lappen leicht entfernen. Teppich, Polster reinigen Die hartnäckigen Flecken z.B. vom Blut oder Saft auf dem Teppich oder Polster kann man auch gut mir dem Glasreiniger entfernen. Glasreiniger sprüht man auf den Fleck auf uns wischt man mit einem sauberen Tuch ab. Schmutzige Flasche, Vase aus Glas oder Plastik reinigen Wenn Sie enge Glasvasen zu Hause haben, dann kennen Sie das Problem: Sogar die Spülmaschine kann die Innenseiten der Vase nicht wegkriegen. Es ist aber mit den Reis möglich. Man füllt die Vase oder die Glasflasche mit Reiskörnern mit etwas Wasser auf. Man schüttelt das Gefäß kräftig, bis die Flecke weg sind. Das Glas oder Kunststoff werden dabei nicht verkratzt. Salzstreifen …

Aufräumtipps

8 Aufräumtipps: Wenn Ihr Kind sein Kinderzimmer nicht aufräumen will

Kommen Ihnen diese Aussagen bekannt vor: „Sandra, räume bitte deine Spielsachen auf!“ „Zuerst räumst du das Spiel auf, dann kannst du ein anderes Spiel nehmen!“, „Wer wird diese Papierschnipsel aufräumen?“, „Der Tisch ist schon eine Woche unordentlich!“ – aber es hilft alles nichts? Ihr Kind ändert sich nicht? Dann kann dieser Artikel Ihnen weiterhelfen, den Chaos im Kinderzimmer zu vermeiden.

Warum brennt Brennessel

Warum brennt die Brennnessel

Nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsene haben oft Angst vor Verbrennungen durch Brennesseln. Aber warum brennt die Brennessel eigentlich? Brennnesseln haben am Stil und unter den Blättern scharfe Brennhärchen, in denen sich Säure befindet. Beim Berühren der Brennnessel dringen die dünnen Härchen unter die Haut und die Säure tritt aus. Man verspürt den typischen Brennschmerz. Es ist ein Schutzmechanismus der Pflanze. So schützt sie sich vor Tieren, die Gras essen. Gegen eine Brennnesselverbrennung hilft eine kalte Kompresse oder ein Blatt Sauerampfer auf die Stelle zu legen. Wenn es Ihr Kind erwischt hat, können Sie alternativ auch die Wegerich-Pflanze suchen und davon ein Blatt auf die verletzte Hautstelle legen. Diese Pflanze findet man sehr oft draußen in der Natur. Die Brennnessel ist aber sehr nützlich. Sie hat viele Vitamine und ist ein Heilmittel gegen zahlreiche gesundheitliche Probleme. Es ist ein: Harntreibendes Mittel Entzündungshemmendes Mittel Krampflösendes Mittel Schleimlösendes Mittel Übrigens, die Brennnessel brennt an der Stelle nicht mehr, an der Sie schon sie angefasst haben. Die Brennhaare sind nämlich vom ersten Anfassen kaputt gegangen :).