Beziehungen, Heirat
Schreibe einen Kommentar

Ist er der richtige Mann für mich? – 10 Schritte zur Wahl des richtigen Ehemannes

Ist er der richtige mann für mich

Um eine glückliche Familie gründen zu können, muss man seine richtige Hälfte finden. Das ist aber keine leichte Sache. Man fragt sich bein einer Beziehung mit einem Mann sicherlich: „Ist er der richtige mann für mich?“Angenommen Sie haben schon einen Verehrer und Sie haben großes Interesse an ihm. Wenn Sie dann eine glückliche Familie planen, sollen Sie zuerst analysieren, wie gut der Ausgewählte wirklich zu Ihnen passt. Alleine mit dem anfänglichen Hochgefühl der Verliebtheit wird es auf lange Sicht nicht klappen die Beziehung aufrecht zu halten und dauerhaft glücklich zu sein. Für eine richtige Partnerschaft sind auch Respekt, gemeinsame Interessen, Gewissen und die Eigenschaft den anderen zu Verstehen wichtig. Eine darauf basierende Liebe ist wunderbar und schön. Die resultierende Ehe ist ernst, langfristig und fordert ständigen Einsatz für das eigene Glück.
Im Folgendem sind 10 Erfordernisse dargestellt, die man vor der Heirat berücksichtigen sollte, um eine anhaltend glückliche Ehe zu sichern.

Testen: Ist er der richtige Mann für mich?

  1. Man sagt zwar oft, dass sich Gegensätze anziehen. Aber Partner können auch schnell auseinandergehen, wenn man kein gleiches Hobby oder keine gemeinsame Beschäftigung hat. Wenn Sie gerne tanzen gehen und er nur von dem Fernseher träumt, werden Sie ihre Freizeit getrennt verbringen. Auf keinen Fall muss man nach einem idealen Partner suchen, der alle eigenen Interessen teilt. Für eine glückliche Ehe werden 3 – 4 gemeinsame Beschäftigungen oder Hobbys vollkommen ausreichend sein. Auf diese Weise kann man immer wieder schöne Zeit zusammen verbringen, ohne eigene Interessen zu vernachlässigen.
  2. Beobachten Sie den Mann in seinem Alltag. Oft scheitern deswegen Beziehungen, weil man mit den Gewohnheiten, dem Weltbild, der Moral oder der Lebenseinstellung des Partners auf Dauer nicht klar kommt. Schauen Sie sich an, wie er mit Mitmenschen umgeht, welche Haltungen er gegenüber Dingen einnimmt, die Ihnen wichtig sind und wie seine Wohnung aussieht. Sprechen Sie mit Ihrem Freund und klären Sie ab, wie und ob er sich überhaupt eine eigene Familie mit Kindern in der Zukunft wünscht, welche Erwartungen und Perspektiven er hat, wonach er strebt. Entscheiden Sie dann, ob Sie damit langfristig leben können oder wollen. Wenn Ihnen seine Lebensplanung passt, dann können Sie Hand in Hand zusammengehen. Wenn Sie etwas zutiefst stört, dann lassen Sie den Mann los. Machen Sie sich keine Hoffnungen oder Illusionen, dass Sie den Mann umzuerziehen könnten.
  3. Jeder wünscht sich, gesunde Kinder und Enkel zu bekommen. Leider ist es nicht immer möglich, das zu verwirklichen. Trotzdem kann man die Gesundheit seiner Familie positiv beeinflussen. Leider hat nicht jeder die Gewohnheit, sich um seine Gesundheit zu kümmern. Mit der Zeit werden Sie sehen, ob Ihr Verehrer etwas für die eigene Gesundheit tut, auf die Ernährung achtet, Sport treibt, eine gesunde Lebensweise hat oder nicht. Ihr Partner fungiert später auch als prägendes Vorbild für die eigenen Kinder und hat somit einen entscheidenden Einfluss auf deren Gesundheit.
  4. Könnte er seinen Kindern Liebe und Geborgenheit schenken? Wenn Sie sich Kinder wünschen, sollen Sie darauf achten, ob Ihr zukünftiger Mann die Verantwortung für die Erziehung der Kinder übernehmen und die notwendige väterliche Wärme für sein Kind entwickeln kann. Ein gutes Zeichen ist, wenn er sich überhaupt irgendwann Kinder wünscht. Aber viele Männer reden darüber nur ungern. Wie kann man dann bestimmen, ob Er ein guter Vater sein wird? Beobachten Sie einfach, wie er sich mit seinem Neffen oder seinem Taufkind benimmt. Wenn es keine nahen Verwandten im Kindesalter gibt, dann könnten Sie ihm mit den Kindern Ihrer Freundin und einem gemeinsamen Ausflug konfrontieren. Im Laufe der gemeinsamen Unternehmungen wird alles klarer.
  5. Lernen Sie seine Familie kennen. Wir übernehmen sehr viel von unseren Eltern. Es ist bekannt, dass die Kinder von ihrer Kindheit an das Benehmen der Erwachsenen nachmachen und von ihnen viel lernen. Beobachten Sie, wie der Mann mit seinen Eltern und Verwandten umgeht. Zum Beispiel, wenn er Ihnen Eis anbietet, fragt er auch seine Eltern, ob Sie mit essen möchten? Solche Charaktereigenschaften wie Respekt vor den Erwachsenen, Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft, Gewohnheit mit jemandem etwas zu teilen, werden dem Kind sehr oft von den Eltern beigebracht. Wenn seine Familie diese Verhaltensweisen als normal ansieht, dann werden sie höchstwahrscheinlich in Ihre zukünftige Familie integriert.
  6. Es gibt das Sprichwort: „Zeige mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist“. Lernen Sie die Freunde Ihres Verehrers kennen. Wer sind sie? Sind es ewige Junggesellen oder verheiratete Männer? Sind sie hilfsbereit oder eher egoistisch? Welche Lebenseinstellung und Ziele haben Sie? Welches Frauenbild haben sie? Sind sie respektvoll Ihnen gegenüber? Analysieren Sie und suchen Sie Parallelen bei Ihrem Mann. So entdecken und erfahren Sie viel Neues über Ihren Freund.
  7. Vergleichen Sie Ihre soziale Herkunft mit der Herkunft Ihres Verehrers. Psychologen meinen, dass einer der Gründe für Ehescheidungen seine Ursache im drastisch ungleichen sozialen Status der Ehepartner haben kann. Wenn ein Partner extrem mehr finanzielle Mittel oder Vermögen in die Beziehung einbringt oder über ein deutlich höheres Bildungsniveau oder Intelligenzniveau verfügt, birgt das die Gefahr für die Entstehung von Abhängigkeits-, Dominanz- oder Schamgefühlen, die die Beziehung dauerhaft belasten. Es geht hier um die materielle Lage, das Ausbildungsniveau, die Manieren, die Zugehörigkeit zu verschiedenen Religionen oder Nationen. Jeder drastische Unterschied könnte die Beständigkeit der Beziehung erschweren. Versuchen Sie einen Menschen, mit ähnlichem sozialen Status, für sich zu finden.
  8. Viel über den Verehrer verrät sei Umgang mit Geld. Wenn Sie mit ihm ausgehen und er oft nicht genug Geld bei sich hat, könnte das auf Geiz, Zerstreutheit, Armut oder fehlende Ernsthaftigkeit gegenüber seiner Partnerin hinweisen. Andererseits kann es sehr angenehm oder schmeichelhaft sein, wenn er auf scharmante Art versteht beiläufig für Sie die Rechnung im Restaurant zu übernehmen. Dennoch ist es in einer Partnerschaft oder Familie wichtig, dass man mit dem Geld verantwortungsvoll haushalten kann. Beobachten Sie, ob er beim Einkaufen Preise vergleicht, Belege aufbewahrt, das Haushaltsbudget plant und an Sicherheitspuffer denkt.
  9. Man soll auch die sexuellen Bedürfnisse und Neigungen des Partner berücksichtigen. Nur ein Experimentieren, ein sich Einlassen auf den Partner, bei dem beide gemeinsam Vergnügen verspüren, hilft feststellen, ob die Bedürfnisse des Mannes und der Frau übereinstimmen.
  10. Verlassen Sie sich auf Ihr Bauchgefühl. Was sagen Ihre Intuition und Ihre Gefühle? Können Sie sich verstellen, mit diesem Mann alt zu werden? Wenn Sie sich freuen, ihn zu sehen, er einen guten Einfluss auf Sie hat, Sie sich entwickeln und entfalten können, wenn er Sie für neue Ideen begeistert, dann hat er eine gute Chance Ihr Traummann zu werden.

Leider ist der passende Mann nicht einfach zu finden. Man darf auch nicht einfach einen Mann nach einem psychologischen Porträt oder Idealbild suchen. Wir alle haben Vor- und Nachteile. Stärken und Schwächen. Es gibt keine idealen Menschen und deshalb auch keine idealen Ehemänner! Das sollte man berücksichtigen und den Partner als „Gesamtpaket“ (mit allen seinen Plus- und Minuspunkten) annehmen. Natürlich sollten die positiven Qualitäten, die einem wichtig sind, überwiegen und die negativen Eigenschaften dürfen Sie nicht wirklich stören. Versuchen Sie auch für sich selbst, die oben genannten Punkte zu beachten. So können Sie leichter die Frage beantworten: „Ist er der richtige mann für mich?“. Arbeiten Sie an sich selbst.
Dann findet sich fast zwangsläufig ein passender Mann, mit dem Sie ein glückliches Leben haben werden!

Viel Glück wünscht Ihnen familienleben24.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *