Beziehungen, Flirt
Schreibe einen Kommentar

10 Wege, wie Sie das Herz von einem Mann erobern können

mann erobern_gewinnen

Jede Frau wünscht sich, sympathisch auf Männer zu wirken und ihr Interesse zu gewinnen. Leider kann nicht jede Frau einen Mann erobern, für sich gewinnen. Es klappt auch nicht immer und man fragt sich warum. Ein sympathischer Eindruck hilft der Frau nicht nur beim Erobern von Männerherzen, sondern auch z. B. im Beruf. Sympathische Frauen haben viel mehr Chancen bei ihren Vorgesetzten auf Verständnis zu stoßen und ihre Unterstützung zu finden. Mit den 10 unten stehenden kleinen Tricks stärken Sie Ihre Position gegenüber Männern.

So kann man einen Mann erobern

1.    Lächeln und sich bescheiden geben

Männer mögen glückliche, fröhliche und positive Frauen. Und sie halten sich selbst von äußerst attraktiven Frauen fern, wenn die Frau zu dominant auftritt, sich hochnäsig, grob oder frech beim Flirten benimmt. Männer fühlen sich dann schnell überrumpelt oder überfordert.

Seien Sie lustig und einfach im Umgang. Genießen Sie die Momente des Zusammenseins mit einem sympathischen Mann. Lächeln Sie oft und werden Sie ruhig rot, wenn der Mann Ihnen Komplimente gemacht hat. Kleine Unsicherheiten machen Sie eher sympathisch und wecken seine Neugier. So können Sie sicher sein, dass die Tür zum Männerherz geöffnet wird.

In der Wirklichkeit muss es nicht die Liebe auf den ersten Blick sein, um sein Herz zu gewinnen. Man sollte einfach natürlich auftreten und nichts erzwingen wollen. Seien Sie glücklich, aufgeregt und haben Sie Spaß daran, dass Sie Zeit mit einer angenehmen Person verbringen.

2.      Komplimente machen und sich bedanken

Männer mögen Komplimente – genauso wie Sie. Es ist auch ein guter Weg einen Mann zu erobern. Kleine, gut platzierte Schmeicheleien können eine frische Komponente für eine lustige Unterhaltung sein. Wenn etwas Ihnen an dem Gegenüber gefällt, machen Sie ihm doch das Kompliment. Es tut jedem gut, vor allem wenn es ehrlich gemeint ist. Und umgekehrt, wenn er sich wie ein Gentleman benimmt, bedanken Sie sich bei ihm mit einem Lächeln. Wenn er sieht, dass Ihnen seine Gesten und sein Benehmen gefallen, wird er sich Mühe geben, Ihnen weiterhin etwas Angenehmes zu bereiten. So wird er noch netter und wird mehr flirten, um Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Wichtig: Männer nehmen ein Kompliment positiv wahr, wenn es nicht ihre Gegenstände, sondern ihre Handlungen und Eigenschaften lobt. Zum Beispiel:

–  „Du hast ein tolles Auto!“ – wäre ein schlechtes Kompliment, wohingegen

–  „Du steuerst das Auto sehr gut! Bei Dir fühlt man sich sicher“ – ein gutes Kompliment darstellt.

–  „Du hast ein schönes Hemd“ – wäre ein eher schlechtes Kompliment. Besser ist

– „Dein Hemd passt zu dir. Du hast einen guten Geschmack. Gefällt mir!“

3.      Häufiger Blick in die Augen bei der Unterhaltung

Beim Gespräch mit Ihrem Gegenüber schauen Sie tief in seine Augen und lächeln Sie immer wieder, wenn er mit Ihnen spricht. Das wird ihn vielleicht etwas verwirren. Aber der tiefe Blick und das glückliche Lächeln schwächen sicherlich seine Knie.

4.      Spielen Sie mit Ihrer ausdrucksvollen Mimik

Trainieren Sie Ihre Gesichtsausdrücke immer wieder einige Minuten pro Tag, z. B. vor dem Spiegel oder mit Freunden. Lernen Sie Ihre Augen und Ihren Gesichtsausdruck bewusst zu Ihrem Nutzen zu verwenden. So werden Sie keine Worte brauchen, um einen interessanten Eindruck bei Männern zu hinterlassen und um sie zum Flirten zu bringen.

Arbeiten Sie an Lidbewegungen, am Lächeln und an kleinen glücklichen Gesichtsausdrücken. Werden Sie zu einer koketten Persönlichkeit, die kein Mann leicht ignorieren kann. Denken Sie an die bekannten Filmstars. Sie sind auch nicht so scharmant und kokett geboren worden! Es fordert Arbeit an sich selbst, die mehrere Wochen oder Monate dauern kann, um die Gestik und Mimik für die eigenen Zwecke zu nutzen. Doch es kann eine Menge Spass machen und Ihr Leben für immer bereichern.

 5. Ihre Weiblichkeit sollte auch immer den Beschützerinstinkt wecken

Man sollte sich zwar nicht wie ein kleines Mädchen benehmen, aber wenn Sie einen Mann zum Flirten bringen wollen, sollten Sie ihm das Gefühl geben, dass er Sie schützen kann. Männer waren und sind Jäger von Natur aus. Deswegen ist es wichtig, dass sie wenigstens hin und wieder die Initiative ergreifen können. Lassen Sie den Mann Ihnen helfen und geben Sie ihm die Chance ein Gentleman zu sein. Treten Sie nicht als emanzipierte Frau auf, die alles alleine kann oder keine Hilfe braucht. Nehmen Sie sein Angebot an Ihnen zu helfen, z. B. die Türe zu öffnen oder etwas Schweres für Sie zu tragen. Auf keinen Fall dürfen Sie sagen, dass Sie das selber machen können. Geben Sie ihm eine Chance zu glänzen! Zeigen Sie ruhig eine gewisse weibliche „Schwäche“. Männer mögen die Führung zu übernehmen. Außerdem wollen Sie doch nicht als Erstes beginnen zu flirten, oder?

6. Beiläufiges Spielen mit den eigenen Haaren

Es ist bekannt, dass Männer schöne Kopfhaare bei Frauen mögen. Es gefällt Ihnen, wenn Frauen Ihre eigenen Haare berühren oder mit ihnen spielen. Beim nächsten Flirten können Sie in einer Gesprächspause versuchen dieses Flirtmittel einsetzten, um Ihre Vertrautheit zu zeigen. Oder Sie stecken Ihrer Haare für einen Moment hoch, um Ihre Weiblichkeit und Attraktivität zu unterstreichen. Im Grunde genommen ist es egal, was Sie mit Ihren Haaren tun. Es wird eine positive Wirkung auf den Mann haben.

7.      Necken beim Flirten

Ihr Flirten sollte so sein, dass sich der Mann gut fühlt. Mit sparsam verwendeten Neckereien können Sie ihm einen Ansporn setzen, um Sie zu werben. Es ist bekannt, dass Männer konkurrieren. Das kann man gut bei einem Mann verwenden, damit er sich mehr anstrengt. Oder machen Sie einen kleinen Wettbewerb mit Ihm und lassen Sie ihn auch häufiger mal gewinnen. Aber auch kurzfristige Distanz kann flirten sein. Zum Beispiel reagieren Sie nicht überschwänglich auf seinen schlechten Witz, damit er sich mehr Mühe beim Flirten gibt. Man sollte den Mann nicht permanent bewundern. Wenn der Witz tatsächlich nicht witzig ist, können Sie das auch freundlich sagen. Er kann ruhig spüren, dass er auch nicht vollkommen ist. Aber Sie sollten nicht aus dem Auge verlieren, dass der Mann das Gefühl behält, etwas Besonderes zu sein. Das kokette Spiel sollte stets unter Ihrer Kontrolle sein.

8. Zufällige Berührungen

Berührungen, die zufällig aussehen, sind eine der besten Methoden einen Mann zum Flirten zu bewegen und sein Interesse zu wecken. Männer mögen es, wenn die Frau, mit der sie flirten, unwillkürlich seine Hand oder seine Schulter berührt. Männer öffnen sich dann eher und fühlen sich bei der Unterhaltung sehr gut. Lernen Sie, solche scheinbar zufälligen Berührungen, während dem Gespräch mit einem Mann bewusst einzusetzen. Sie werden merken, dass er schnell beginnt, mit Ihnen zu flirten.

9. Der besondere Mann

Wenn Sie verstanden haben, wie man flirtet, dann wissen Sie schon, dass sich ein Mann als etwas Besonderes fühlen muss. Wenn er das fühlt, dann wird er sich auf jeden Fall wünschen mit Ihnen zusammen zu sein. Zeigen Sie ihm durch Ihr bezauberndes Lächeln, Ihren interessierten Gesichtsausdruck, Ihre Komplimente, die koketten Berührungen, dass er etwas Besonderes ist. Und Sie erreichen in relativ kurzer Zeit, dass der Mann, der Ihnen gefällt, Sie anziehend finden wird und mit Ihnen flirten möchte.

10.  Tabu beim Flirten: laut und frech sein

So kann kaum einen Mann erobern:
Fast alle Männer mögen Frauen, die weiblich sind. Man sollte sich nicht ständig wie eine Prinzessin aufführen. Bei der Unterhaltung versuchen Sie, ausgeglichen und weiblich zu sein. Das kann man mit der Stimme oder mit der Kleidung erreichen. Die Männer distanzieren sich von frechen oder lauten Frauen. Sie wollen einen Mann erobern und nicht „überfahren“..:)

Wie Sie sehen kann jeder sympathisch wirken. Es ist überhaupt nicht schwer. Dafür muss man auch nicht unbedingt ein attraktives Äußeres haben. Merken Sie einfach diese Punkte und setzten Sie sie bei Gelegenheit ein. Dann werden Sie immer einen netten Eindruck bei den Männern hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *